Montag, 15. Mai 2017

Dies & Das & Muttertag: Unser Wochenende


Es ist Montag und hinter uns liegt ein tolles, abwechslungsreiches Wochenende...

Samstag Früh nutzten Jana und ich zum Basteln unserer diesjährigen Urlaubs-Büchle. Wir machen das jedes Jahr, zelebrieren quasi die Vorfreude, bastlen, planen, tragen ein, ... Im Urlaub selbst kann man dann das Büchlein auch noch als Tagebuch verwenden.










Am späten Vormittag gingen Mika und Jana zum Trampolin-Kurs. Der ist zweitägig und wird zwei Mal im Jahr durch die Volkshochschule angeboten. Mir erschließt sich nicht ganz der Sinn, denn es gibt keinen Folgekurs oder ähnliches, es ist jedes Mal eine Art Schnuppern, ob man sich fürs Trampolinspringen begeistern kann. Aber hey - nicht alles muss Sinn haben, manchmal reicht der Spaß an der Sache. Für Mika war es nun schon die zweite Teilnahme, Jana ist sogar zum dritten Mal dabei. Die Trainer waren neu und etwas strenger als die Vorgänger, doch das finde ich gar nicht verkehrt - so ungefährlich ist das nämlich gar nicht, mit all den Kindern auf dem großen Trampolin.

Die 1,5 Stunden, die die Kids hüpfen waren, nutzten wir Eltern zum Großeinkauf. Ein seltener Luxus und herrlich ruhig. Wir schafften drei Läden. ;-)

Alle Vier wieder zuhause aßen wir Veggie-Schnitzel-Brötchen und Salat und machten es uns auf dem Sofa gemütlich. Wir schauten die Griswalds (hmh, schreibt man das so?) an.

Mika war zum Geburtstag seines besten Freundes eingeladen. Sie wollten ins Kino und er durfte bei ihm übernachten. Ich freue mich riesig, dass mein Junge jetzt endlich so einen richtig "echten" Freund hat. 

Wir lieferten ihn und einen weiteren Geburtstagsgast im Nachbarort ab und fuhren in die Stadt zum Shoppen für unsere "Ich-habe-keine-Hose!-Tochter". Der Hosenkauf für Jana ist tatsächlich immer nicht ganz einfach. Sie ist keines der Mädchen, die "Skinny-Jeans" brauchen kann. Doch wir hatten Glück und konnten eine Sommergrundaustattung einkaufen. Uff.

Weil sie noch nach einem Hörspiel schauen wollte, fuhren wir in den Media Markt. Dort war ein Sonderverkaufstag, an dem es alle zwei Stunden irgendein Produkt wahnsinnig günstig gab. Das hatten wir nicht gewusst, kamen aber prompt zu dem Zeitpunkt dort an, als es Fitness-Tracker von TomTom für 50 Euro gab. 

Hach ja - über ein Jahr hab ich schon geguckt, verglichen, gewünscht, verworfen, .... Und jetzt konnte ich nicht anders: Ich kaufte mir ein Armband. Und mein Mann gleich auch. Wir sind jetzt "Tracker-Bros", hehe. 



Zurück zuhause machten wir uns einen gemütlichen TV Abend mit den alten Folgen von Full House. Das ist noch richtig schön Janas Humor und auch wir genießen den Retro-Charme. ;-)

Sonntag, also Muttertag, durfte ich ausschlafen, Jana und ihr Papa waren schon mit Annie draußen und hatten den Frühstückstisch gedeckt. Darauf standen auch ein wunderschöner, selbstgepflückter Wiesenstrauß und ein Liebesbrief. 



Nach dem Frühstück fuhr mein Mann zur Schwiegermutter und ich wartete auf Mikas Heimkehr. Er hatte eine tolle Zeit, wenig Schlaf aber beste Laune. Von ihm bekam ich ein süßes, selbstgeschriebenes Gedicht und zwei meiner Lieblingsschokoriegel.

Eines der Highlights war dann das Strahlen der Gesichter, als ich verkündete, dass ich mir einen Ausflug ins Spaßbad wünschte. Hehe - ich glaub, spätestens jetzt war ich die beste Mama der Welt.

Es war ein Risiko, denn eigentlich ist dieses Erlebnisbad die Hölle für mich, da es irrsinnig laut und voll ist. Ich hatte jedoch Glück - Muttertags scheinen die Menschen andere Dinge zu unternehmen. Es war herrlich! Ich hatte sogar die Dampfgrotte zeitweise für mich ganz allein. Hach... 

Wir hatten alle Vier eine Menge Spaß und konnten geschlossen verkünden, dass dies einer der allerbesten Muttertage ever war.



Kommentare:

  1. Wow, die Urlaubshefte sind ja eine tolle Idee. Ja, da kann die Vorfreude wachsen und im Urlaub kann man ganz spontan Dinge dort aufschreiben, die man nicht vergessen möchte. Ein tolles Tagebuch! Holland - schöne Wahl...

    Und zum Muttertag sind immer noch die selbstgeschriebenen Karten / Briefchen das Schönste für uns, oder, lach?

    VG aus North Carolina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die basteln wir uns seit 2012 für jede Reise. :-) Das ist wahr, die Geschenke, die von Herzen kommen sind die wertvollsten. <3

      Löschen